Projekt „Zwei Saiten“

Zwei Menschen ~ Ein Thema ~ Zwei Sichtweisen

Die Idee

Zwei Saiten – Das sind AnaSzui und Tristan Rosenkranz.

Ein Thema – Zwei Sichtweisen, in Form von Texten und Bildern.
Zwei Saiten – mal harmonisch schwingend, mal neue Klangwelten erschaffend, die zunächst disharmonisch wirken können, mal laut, mal leise, aber immer authentisch und Saiten eines Instruments – unseres Lebens.

Habt Teil, habt Spaß, amüsiert euch, ärgert euch, denkt nach, seid inspiriert.

Die Autoren:

AnaSzui

lolli01cpl08akl_edited

Geboren 1973 in Hamburg, als Tochter eines Hanseaten und einer Portugiesin, fühlt sie sich am meisten dem Element Wasser verbunden. Kühler Nordwind gepaart mit südländischem Temperament.

Angefangen vom hingebungsvollen Malen/Zeichnen schon im Kindesalter, über erste eigene Texte im Grundschulalter, den Leistungskurs Kunst in der Oberstufe, bis hin zum Kommunikationsdesign Studium zieht sich kreatives Schaffen wie ein roter Faden durch ihr Leben.

Speziell zur Fotografie als Kunstform kam sie als Teenager durch den Kamerakoffer ihres Vaters. Damals noch verbunden mit der Spannung, wenn die entwickelten Fotos abgeholt wurden.
Eine eigene Dunkelkammer hatte sie nie, auch wenn das bis heute ein nicht beendeter Traum ist.
Am meisten faszinierte sie dabei immer schon Menschen in Momentaufnahmen festzuhalten. Am Liebsten Emotionen und/oder Fotos die Geschichten erzählen. Sie mag es, wenn ihre Fotos beim Betrachter etwas auslösen. Innerhalb der Fotografie ist ihre Passion die Self-Fotografie.
Inzwischen fotografiert sie aber nebenbei auch gern Natur, Architektur oder allgemein Gegenständliches.

Neben dem Fotografieren bildet das Schreiben einen weiteren wichtigen, kreativen Pfeiler in ihrem Leben. Sowohl allein für sich stehend, als auch im Zusammenspiel mit der Fotografie.

Inspirieren lässt sie sich von ihren Emotionen, Tagesgeschehen, Austausch mit anderen, ihrem Freund, Zugfahren, einem Lied – Fast alles was sie sieht und/oder hört kann sie inspirieren. Themen über die sie sich Gedanken macht, eine Szene die sie sieht, ein Gegenstand …

Ein fest definiertes Ziel in der Kunst hat sie nicht, sie lässt sich liber kreativ treiben.
Kunst ist für sie Leben und eine Art sich ausdrücken zu können.

Tristan Rosenkranz

zwei-saiten-tristan-rosenkranz

1971 in Gera geborener und seßhafter Papa einer Goldlocke. Freund, Lebensliebhaber, Autor, Kolumnist, Blogger, Individualist, Impressionist, begeisterter Liebhaber abseitiger, urbaner Kunstformate, vernetzt denkend und fühlend, sozial engagiert, kreativ, rastlos, streitbar und vielschichtig.

Seit Kindheitstagen einerseits vom Kunstenthusiasmus seines Vaters beeinflusst, andererseits vom Wunsch beseelt, Schriftsteller zu werden. Erntete gern gute Noten für Aufsätze, versuchte sich in m

usikalisch schwarzen Frühjugendtagen an zahlreichen lyrischen Experimenten, Skizzen, Zeichnungen und Collagen.

Tristan eröffnete 1993 zunächst mit Partner einen Fashion- und Piercingstore, organisierte darüber hinaus Veranstaltungen und arbeitete als Redaktionsmitglied an den Geraer Stadtmagazinen „G-Punkt – Magazin“ und „365 Magazin“ mit. Seit 2008 organisiert er Lesungen, Filmabende, Diskussionsrunden und Wanderausstellungen, veröffentlicht Prosa, Lyrik und Fachtexte in eigenen Büchern und Anthologien sowie in Beteiligung an Werken und Samplern befreundeter Künstler und arbeitete mehrere Jahre redaktionell am Familienrechtsmagazin „Papa-Ya“ sowie am ganzheitlichen Magazin „Charismata“ mit. Seit 2007 engagiert sich Tristan Rosenkranz als Initiator und Projektkoordinator im „Gleichmaß e. V.“ für die Verbesserung rechtlicher Rahmenbedingungen von Trennungseltern und -kindern.

Lyrik und Prosa sind für ihn Tiefenlot, Skizzieren emotionaler Landschaften und Selbstverständnis. Vereins- und Redaktionsarbeit sind für ihn Mittel zum Zweck aktiver gesellschaftlicher Tei

lhabe und Mitgestaltung. In Kunst sieht Tristan Rausch; gute Bilder bewirken selbst dann einen Prozess innerer Tiefenresonanz, wenn man sie nicht mit dem Verstand erfassen kann.

Profilbild by AnaSzui

Tristan Rosenkranz

´ Bloghome inklusive (Vita, Werkschau, Magazin): https://heavensfood.wordpress.com